Am vergangenen Sonntag feierten die Hobbyspieler der Badmintonabteilung des TuS Wiebelskirchen ein Jubiläum. Zum 10. Mal wurde das alljährliche Hobby-Mixed-Turnier ausgetragen. Trotz mehrerer verletzungsbedingter Ausfälle konnten 15 Paare an den Start gehen.

Gespielt wurde nach dem bewährten Schweizer System, das ein Aufeinandertreffen von Paaren mit ähnlicher Spielstärke ermöglicht, ohne dass sich Partien wiederholen. Die Turnierleitung oblag zum ersten Mal Wolfgang Keuenhof, dem Dienstältesten der Wiebelskircher, der seine neue Aufgabe virtuos meisterte.

Die sieben Heim- und acht Gastformationen lieferten sich zunächst jeweils vier spannende Spiele, bevor es bei einer gemeinsamen Mittagspause Gelegenheit zum Verschnaufen gab. Die Gastgeber hatten ein abwechslungsreiches Angebot an Speisen und Getränken zur Verfügung gestellt. Danach gab es für alle Sportler drei weitere Duelle, bis die vorläufige Rangliste feststand. Das letzte Spiel lieferten sich jeweils die Tabellennachbarn, wodurch man seine Platzierung noch um einen Rang verbessern oder verschlechtern konnte.

Im Spiel um Platz 3 unterlag der legendäre Wiebelskircher Favoriten-Schreck Patrik Fretter mit seiner Partnerin Andrea Schön dem Mixed Pascal Remmy und Isabelle Thielen aus Trier. Ähnlich sah es im Finale aus: Katrin Baltes und Manuel Diener vom TuS Wiebelskirchen mussten den Trierern Simone Hesse und Peter Kimmlinger den Vortritt auf das Siegertreppchen überlassen.

Über schöne Medaillen, Preise und kalten Crémant konnten sich am Ende jedoch alle freuen. Das Team um Kreativchefin Fabiana Bauer hatte die Ehrenplaketten in Form einer Geburtstagstorte gestaltet, die mit Kerzen aus handverlesenen Gänsefedern geschmückt war. Dank großzügiger Sponsoren wie Sporttreff Geisler, der Sparkasse Neunkirchen und der Neunkircher Kulturgesellschaft konnte jeder Teilnehmer eine ansehnliche Trophäe als Erinnerung an diesen gelungenen Tag mitnehmen.