In einer dramatischen Begegnung bezwingt der TuS Wiebelskirchen in der 2. Bundesliga-Süd zum Vorrundenabschluss die Gäste vom TV Dillingen an der Donau mit 4:3.

Ohne die Stammspieler Marijn Put und Ronald Huber zeigen die Einheimischen eine tolle kämpferische Leistung vor den begeisterten Fans. Zu den Matchwinnern werden  dabei Mannschaftsführerin Laura Lang und Spielertrainer Hannes Käsbauer mit jeweils zwei Siegen im Einzel und Doppel.    

Das Spiel beginnt mit einer deutlichen Niederlage von Mike Vallenthini/Robert Mann im 1. Doppel während parallel dazu Laura Lang/Stefka Hargiono ihre Gegnerinnen im Damendoppel knapp in 4 Sätzen bezwingen.

Im 2. Herrendoppel gelingt Hannes Käsbauer mit Routinier Björn Decker ein klarer 3:0 Sieg und damit die 2:1-Führung für den TuS. Robert Mann verliert dann das 1. Einzel in 4 Sätzen. Gesamtstand 2:2. Im Dameneinzel lässt sich Laura Lang auch durch zweifelhafte Schiedsrichterentscheidungen nicht aus der Ruhe bringen und bezwingt ihre Gegnerin nach tollem Kampf in 5 Sätzen. Insgesamt 3:2. Die letzten Spiele entscheiden somit über die Punkteverteilung. Mike Vallenthini/Stefka Hargiono unterliegen im Mixed im entscheidenden 5. Satz mit 9:11 und im Parallelspiel geht Hannes Käsbauer ebenfalls in den Entscheidungssatz, den er in einem dramatischen Finale mit 14:12 gewinnt und damit dem TuS beim 4:3 Erfolg zwei Punkte sichert.  

Nach Abschluss der Vorrunde kann man durchaus ein positives Fazit ziehen. Der TuS belegt bei 5 Siegen und 4 Niederlagen mit 12 Punkten den 6. Tabellenplatz. Dies obwohl häufig nicht in Bestbesetzung angetreten werden konnte. Wie eng es in der 2. Bundesliga-Süd zugeht zeigt sich darin, dass SG Schorndorf mit 14 Punkten nur 2 Punkte mehr hat als der TuS und damit Tabellenzweiter ist, aber auch VfB Friedrichshafen als Tabellenachter – dies ist wahrscheinlich ein Abstiegsplatz – nur 2 Punkte weniger aufzuweisen hat.  

Da die Rückrunde in der umgekehrten Reihenfolge gespielt wird, muss der TuS zum Rückrundenstart am 17.12. zu den Bayern nach Dillingen. Dann hoffentlich wieder in Bestbesetzung.      

 

Die Ergebnisse im Einzelnen (in der Reihenfolge der Spiele):

Samstag, 25. November 2017: TuS Wiebelskirchen – TV Dillingen 4:3; 15:14; 276:271

1. Herrendoppel:    Mike Vallenthini/Robert Mann – Tobias Güttinger/Sebastian Ames 9:11; 7:11; 8:11

Damendoppel:       Laura Lang/Stefka Hargiono – Stephanie Romen/Tamara Greber 11:9; 9:11; 11:8; 11:9

2. Herrendoppel:    Hannes Käsbauer/Björn Decker – Florian Berchtenbreiter/Tobias Schiegg 11:5; 11:7; 11:8

Dameneinzel:         Laura Lang – Stephanie Romen 11:3, 12:14; 13:15; 11:7; 11:6

1. Herreneinzel:     Robert Mann  - Florian Berchtenbreiter 3:11; 8:11; 11:6; 7:11

Mixed:                   Mike Vallenthini/Stefka Hargiono - Sebastian Ames/Tamara Greber 6:11; 6:11; 11:9; 11:8; 9:11

2. Herreneinzel:     Hannes Käsbauer -Tobias Güttinger 11:6; 2:11; 9:11; 11:7; 14:12