Saisonabschlussfahrt in die Vogesen 2015

 

Auch in diesem Jahr erfreute sich die Saisonabschlussfahrt des TuS großer Beliebtheit. Durch alle aktiven Mannschaften hindurch zog sich das Teilnehmerfeld, das sich neben der erstklassigen Gesellschaft auch an traumhaftem Wetter erfreuen durfte.

Auch in diesem Jahr reisten wir wieder freitags an. Einige Studenten und Faulenzer früher, die fleißigen Schüler und Lehrer später. Um 16:00 Uhr war dann die Gruppe endlich vereint. Man verlor keine Zeit, begrüßte sich überschwänglich und widmete sich dann voll und ganz sportlichen Aktivitäten bis die Sonne langsam unterging. Beim gemütlichen Beisammen-sein am späteren Abend kamen dann die extra mitgebrachten Boxen zum Einsatz und der ein oder andere zeigte, dass er neben Badminton spielen auch tanzen kann (oder auch nicht).

Am Samstag waren Temperaturen von 32 Grad gemeldet, was so manchen dazu trieb sich an diesem Morgen als vereinseigenes Weck-Kommando zu versuchen. Durchaus erfolgreich. Um 9:00 Uhr waren alle wieder auf den Beinen und nach einem ausgiebigen Frühstück auch wieder zu allem bereit. Ein Beweis für die super Atmosphäre an diesem Wochenende war mit Sicherheit die Tatsache, dass trotz einiger Zwischenfälle wie ein Bienenstich in die Lippe oder  alte Badminton-Wehleidigkeiten die Stimmung nie drohte in den Keller zu rutschen oder auch nur annährend zu kippen.  Am späteren Nachmittag fand man sich dann in der Grillhütte zusammen um „gemeinsam“ das Essen vorzubereiten. Der restliche Abend gestaltete sich abwechslungsreich. Während einige die Zeit nutzen um sich bei einer anderen, etwas älteren Reisegruppe über Existenzgründung schlau zu machen, wurde das ein oder andere Lebensmittel leicht zweckentfremdet. Die Beteiligten sollten sich schämen…

Zum Schluss noch vielen Dank an alle, die bei der Umsetzung der Fahrt geholfen haben. Insbesondere Lena Bauer, die auch in diesem Jahr wieder sehr viele Leute mit ihren Nudel mit Hackfleischsoße sehr glücklich gemacht hat und Jonas Bauer von dem man Selbiges am Grill behaupten kann. Außerdem noch Meike Maus die wieder mal die Finanzen managte und natürlich alle Fahrer, sowie auch grundsätzlich alle anderen, die am Wochenende zur tollen Stimmung und zu dem Erlebten beigetragen haben. Schon wieder ist ein Highlight des Jahres vorbei und wir fiebern schon der nächsten Saisonabschlussfahrt entgegen.

TuS!

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok