Neunkirchen, 25. März 2019

                                                                                                          TuS Wiebelskirchen, Abt. Badminton

                                                                                                          Arno Schley, Ehrenvorsitzender

                               

PRESSEMITTEILUNG

  

TuS Wiebelskirchen mit 2 Siegen gegen Spitzenteams zum Saisonfinale

 

 

Zum abschließenden Doppelspieltag in der Regionalliga-Mitte gewann der TuS Wiebelskirchen am Samstag zu Hause gegen den bereits feststehenden Meister und Aufsteiger in die 2. Bundesliga, TV Hofheim aus Hessen, überraschend deutlich mit 7:1.

Im Finale am Sonntag gegen den Vizemeister BC Remagen, Rheinland, siegte der TuS in einer äußerst spannenden Begegnung mit 5:3 und schließt die Saison als Tabellendritter punktgleich mit Remagen ab. Am Ende fehlte nur ein einziges Spiel zur Vizemeisterschaft vor Remagen. 

Gegen Hofheim verlor zu Beginn das 1. Doppel Hannes Käsbauer/Mike Vallenthini knapp in 3 Sätzen. Das Damendoppel Laura Lang/Myriam Have gewann souverän. Überraschend dann der Sieg im 2. Doppel durch die neu zusammengestellte Paarung Luca Luberto/Kevin Hargiono. Myriam Have ringt ihre Gegnerin in 3 Sätzen nieder ebenso wie Eric Solagna im 1. Einzel. Das Mixed Hannes Käsbauer/Laura Lang siegt in 2 Sätzen zum zwischenzeitlichen 5:1 für den TuS. Dann gewinnt der 16-jähirge Kevin Hargiono in einer äußerst spannenden Begegnung in der Verlängerung des Entscheidungssatzes mit 23:21 und TuS-Eigengewächs Luca Luberto macht mit 2-Satz-Sieg im 3. Einzel das 7:1 gegen den Zweitligaaufsteiger perfekt. Dieser Sieg ist umso höher zu bewerten, als man auf Stammspieler Ronald Huber aus beruflichen Gründen verzichten musste. 

Vor der Begegnung am Sonntag gegen Remagen stand fest, dass der TuS mit einem 6:2-Sieg sogar noch Vizemeister werden konnte, bei einem Punktverlust aber auch ein Rückfall auf Platz 5 drohte. Ron Huber stand wieder zur Verfügung, aber diesmal musste man – ebenfalls aus beruflichen Gründen – auf Teamkapitän Laura Lang verzichten.  

Die Begegnung begann verheißungsvoll, siegten doch Hannes Käsbauer/Eric Solagna deutlich im 1. Doppel und das für Laura erstmals aufgebotene TuS-Eigengewächs Meike Maus gewann mit Myriam Have auch das Damendoppel.  

Ron Huber/Mike Vallenthini erhöhten mit souveränem 2-Satz-Sieg auf 3:0 für den TuS. Dann war aber Kevin Hargiono im 2. Einzel chancenlos und auch Meike Maus muss sich im Einzel ihrer Gegnerin beugen. Danach verlieren Hannes Käsbauer/Myriam Have das Schlüsselspiel im Mixed knapp in 3 Sätzen. Damit ist Platz 2 nicht mehr zu erreichen. Die beiden letzten Begegnungen sind an Dramatik kaum zu überbieten. Luca Luberto krönt sein erfolgreiches Wochenende indem er seinen Gegner in der Verlängerung des 3. Satzes 25:23 niederkämpft und auf Ronald Huber ist wieder einmal Verlass. Auch er gewinnt im 1. Einzel knapp im Entscheidungssatz mit 21:19.

 

Dieses letzte Spiel steht symptomatisch für die Probleme des TuS in der Saison. Immer wieder musste man aus beruflichen und privaten Gründen und wegen Verletzungen auf Stammkräfte verzichten. Die Meisterschaft in der Regionalliga und der Aufstieg in die 2. Bundesliga wären ansonsten sicherlich möglich gewesen.

 

Nun gilt es für den Verein, die Zukunft zu planen. Da aus genannten Gründen hinter einigen Spielern Fragezeichen stehen, ist diesbezüglich derzeit eine Prognose noch sehr schwierig. 

    

 

Die Ergebnisse im Einzelnen (in der Reihenfolge der Spiele):

 

Samstag, 23. März 2019: TuS Wiebelskirchen – TV Hofheim 7:1; 15:5; 395:332

 

1. Herrendoppel:    Hannes Käsbauer/Mike Vallenthini – Laurin Witt/Sebastian Grieser 21:12; 17:21; 19:21 

Damendoppel:       Laura Lang/Myriam Have – Mareike Bittner/Silvana Hultsch 21:15; 21:18  

2. Herrendoppel:   Luca Luberto/Kevin Hargiono – Sven Eric Prey/Sebastian Kelch 21:19; 21:18  

Dameneinzel:        Myriam Have – Mareike Bittner 21:19; 19:21; 21:12  

1. Herreneinzel:     Eric Solagna – Sebastian Grieser 12:21; 21:8; 21:10 

Mixed:                   Hannes Käsbauer/Laura Lang – Lukas Vogel/Sandra Emrich 21:15; 21:18 

2. Herreneinzel:     Kevin Hargiono – Sven Eric Prey 11:21; 21:9; 23:21 

3. Herreneinzel:     Luca Luberto – Sebastian Kelch 21:16; 21:17

  

Sonntag, 24. März 2019: TuS Wiebelskirchen – BC Remagen 5:3; 11:8; 349:342

 

1. Herrendoppel:    Hannes Käsbauer/Eric Solagna – Thilo Mund/Max Stage 21:17; 21:13 

Damendoppel:       Myriam Have/Meike Maus – Sarah Kämpf/Laura Meyer 21:14; 21:18 

2. Herrendoppel:   Ronald Huber/Mike Vallenthini – Tobias Mund/Timm Griesbach 21:12; 21:12 

2. Herreneinzel:     Kevin Hargiono – Max Stage 6:21; 12:21  

Dameneinzel:        Meike Maus – Theresa Ebertz 10:21; 17:21  

Mixed:                   Hannes Käsbauer/Myriam Have – Thilo Mund/Sarah Kämpf 21:16; 18:21; 16:21 

1. Herreneinzel:     Ronald Huber – Tobias Mund 19:21; 21:15; 21:19 

3. Herreneinzel:     Luca Luberto – Timm Griesbach 16:21; 21:15; 25:23

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok